Talentwerkstatt Technik

In der Talentwerkstatt Technik arbeiten Schüler gemeinsam mit Auszubildenden an einem Praxisprojekt in der GLW. Die Talentwerkstatt ist ein Bestandteil des Schlüsselregion-Ausbildungsportals www.das-mache-ich.de und bringt Schüler und Unternehmen zusammen. So können Schüler für technische Berufe begeistert werden. 

Das Konzept der Talentwerkstatt

Wer kann mitmachen?
Alle Unternehmen, die bereits bei das-mache-ich.de registriert sind.

Das Projekt:  
Schüler* arbeiten gemeinsam mit Auszubildenden an einem Praxisprojekt in der Gemeinschaftslehrwerkstatt (GLW). Durch das gemeinsame Projekt kann das Verhalten und technische Talent der Jugendlichen eingeschätzt werden. Dies bietet Chancen für Unternehmen und Schüler: Es können Schüler für eine gewerbliche Ausbildung interessiert werden, die sich sonst gar nicht bewerben und weiter zur Schule gehen würden. Und es können Jugendliche in die engere Wahl für eine Ausbildungsstelle kommen, die man "vom Papier her" nicht berücksichtigt hätte – die aber durch das Engagement im Projekt überzeugen.
 
Wer sind die Teilnehmer? 
Eine Gruppe von ca. 8 Schülern der 10. Klasse der Hauptschule Martin-Luther-King in Velbert und 10 Schüler der Berufsfachschule (Vollzeitschule) des Berufskollegs Niederberg. Es handelt sich um eine Schulveranstaltung, an der jedoch keine Schüler teilnehmen sollen, die dies als reinen Pflichttermin sehen (Auswahl durch die Schule). Die teilnehmenden Schüler werden von den Lehrkräften der Schulen speziell für dieses Projekt ausgewählt.
 
Auszubildende: Azubis der teilnehmenden Unternehmen aus gewerblich-technischen Ausbildungsberufen im 2. oder 3. Lehrjahr, die über einen Zeitraum von vier Wochen einmal pro Woche für drei Stunden für das Praxisprojekt mit den Schülern in die GLW kommen.
 
Was wird gemacht? 
Jeweils 1 Azubi und 2 Schüler bekommen eine gemeinsame Aufgabe, zum Beispiel den Bau eines solarbetriebenen Modellautos, dessen Karosserie sie selbst aus Metall herstellen müssen. Für den Bau dieses Projektes treffen sie sich in der GLW, in der die gesamte Gruppe von einer pädagogischen Fachkraft der GLW begleitet wird. Die Schüler erhalten ein Zertifikat von der Schlüsselregion und der GLW für die Bewerbungsmappe.

Was wird vom Unternehmen erwartet?

  • Freistellung Azubis: Jedes teilnehmende Unternehmen stellt einen Azubi für 4 Termine à 3 Stunden für dieses Projekt frei.
  • Feedbackgespräch: Für die zwei Schüler, die der Azubi betreut, gibt es ein Feedbackgespräch mit einem Personalverantwortlichen beim letzten Treffen in der GLW. Dort sehen sich die Personalverantwortlichen auch die Ergebnisse an.

Wie geht es danach weiter?
Dies liegt im Ermessen des Unternehmens. Denkbar sind Einladungen an die Schüler zu einer Betriebsbesichtigung, ein Praktikumsplatz etc.

Eine Teilnahme an diesem Projekt ist nur für Unternehmen möglich, die auch bei das-mache-ich.de mitmachen. Informationen zum Ausbildungsportal finden Sie hier: Ausbildungsportal das-mache-ich.de.
Die Teilnahmebedingungen und Preise entnehmen Sie bitte dem Buchungsformular für das-mache-ich.de.

* Für das bessere Leseverständnis wird hier und im folgenden Text die männliche Form (z.B. Schüler) benutzt. Selbstverständlich ist hiermit immer auch die weibliche Form gemeint. 

415 640 1000 1000 1000
415 640 1000 1000 1000
Die Talentwerkstatt der Schlüsselregion und der GLW
415 640 1000 1000 1000
Berufskolleg Niederberg