Montage-arbeiten zu vergeben

Gegenseitige Hilfe in der Schlüsselregion während der Corona-Krise 

Ein Angebot des Vereins während der vorübergehenden Schließung der Werkstätten für Menschen mit Behinderung. 

Montage-Arbeiten

Viele Betriebe der Schlüsselregion arbeiten mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung zusammen. Diese wurden jedoch in ganz NRW durch einen Erlass des Ministeriums wegen der Corona-Krise vorübergehend geschlossen.

Wir bringen hier betroffene Unternehmen mit anderen Firmen zusammen, die freie Kapazitäten haben und kurzfristig Montage-Arbeiten übernehmen können, die sonst von den Werkstätten erledigt werden. 
 

Es ist ausdrücklich nicht geplant, die Werkstätten dauerhaft zu ersetzen. Sobald diese wieder öffnen, gehen die Aufträge an die Werkstätten zurück.

Aktuell besteht folgender Bedarf für Montage-Arbeiten:
 

PUKY: weitere Infos

Wemefa: bereits vergeben
Schulte Schlagbaum AG: bereits vergeben

Wenn Sie auch von der Schließung von Werkstätten für Menschen mit Behinderung betroffen sind und befristet Montage-Arbeiten vergeben möchten, können Sie sich gerne ebenfalls an uns wenden.

Wir stellen Ihren Bedarf dann auf diese Webseite. Hierzu benötigen wir eine pdf mit allen erforderlichen Informationen. Senden Sie diese bitte an info@schluesselregion.de.
 

Wichtig: Dies ist eine Hilfsaktion im Rahmen der Corona-Krise. Wir bitten daher nachdrücklich darum, dass niemand dieses Angebot der Schlüsselregion missbraucht, um Aufträge von lieferfähigen Montage-Dienstleistern abzuziehen, weil man es woanders vielleicht billiger bekommt. Es geht ausschließlich um vorübergehenden Ersatz für die geschlossenen Werkstätten!

Bitte handeln Sie dem Gemeinschaftsgedanken der Schlüsselregion entsprechend.